OK

Silvia Gertsch : Lumière et contre-jour

13. November 2022 – 16. April 2023

Die temporäre Ausstellung bietet einen intimen Blick auf die Schweizer Gegenwartskünstlerin Silvia Gertsch, die in der jahrhundertealten Technik der Hinterglasmalerei ihr bevorzugtes Medium gefunden hat. In ihren Malereien behandelt Silvia Gertsch relevante zeitgenössische Themen und setzt sich mit Gegensätzlichkeit wie der pulsierenden Stadt oder der in sich ruhenden Natur auseinander. Dabei nimmt die Künstlerin die Gesellschaft kritisch in den Blick, so beispielsweise in ihrer Serie der «Handy Girls». Farbe und (Gegen-)Licht prägen Gertschs Werke, die auf dem Bildträger Glas als effektvolle Gestaltungselemente eingesetzt werden. Erstmals wird Silvia Gertschs exklusiv für die Ausstellung im Vitromusée Romont angefertigte neue Bildserie «Golden Light» der Öffentlichkeit präsentiert.

Rahmenprogramm

  • 12. November, 17 Uhr: Ausstellungseröffnung. Anmeldung unter cr:fnenu.gnoony:ivgebprager.pu
  • 27. November: Führung durch die Sonderausstellung mit der Kunsthistorikerin Kathleen Bühler (auf Deutsch), im Beisein der Künstlerin. Die Führung um 14 Uhr ist ausgebucht. Für die zweite Führung um 15:30 Uhr sind noch Plätze frei. Anmeldung unter cr:vasb:ivgebzhfrr.pu. Eintritt zum üblichen Preis.
  • 17. Dezember, 14–16 Uhr: Create your own Handy Girl, Vitroatelier. Anmeldung hier
Vitromusée Romont Au Château Postfach 150 CH-1680 Romont Tel. +41 (0)26 652 10 95 Fax +41 (0)26 652 49 17 cr:vasb:ivgebzhfrr.pu