OK

Max Löw. Déclinaisons sérielles

3. Oktober 2021 – 27. Februar 2022

Das Vitromusée Romont würdigt Max Löw (1910–1994) dank der Schenkung von 970 Hinterglasgemälden durch seine Erben an das Museum. Die Ausstellung zeigt einen Überblick über sein Werk seit den frühen 1960er Jahren, einem Schlüsselmoment im Leben des Basler Künstlers, der begann hinter Glas zu malen. Löw schafft fortlaufende Serien von Hinterglasgemälden nach Vorlagen, die in ihrer Abfolge einen fortschreitenden Prozess der bildnerischen Suche darstellen. Häuserfassaden, Fenster, Blumensträuße, Masken, usw. konzentrieren in ihrer thematischen Wiederholung die Probleme von Form, Farbe und Material. Diese Serien offenbaren den Übungscharakter seines Ansatzes und lassen uns über die Faszination des obsessiven Blicks des Künstlers nachdenken, der auf den Wunsch nach Abstraktion und Vereinfachung gerichtet ist.

Vitromusée Romont Rue du Château 108b CH-1680 Romont Tel. +41 (0)26 652 10 95 Fax +41 (0)26 652 49 17 cr:vasb:ivgebzhfrr.pu