OK

Jungfrau Maria und Engel

Adam und Eva

Neuerwerbungen

Das Vitromusée und das Vitrocentre übernehmen die Aufgabe, für Öffentlichkeit und Wissenschaft Zeugen der Glaskunst, von den Anfängen bis in die Gegenwart, zu sammeln. Die Sammlungen werden regelmässig durch Neuerwerbungen ergänzt und bereichert, sei es über Schenkungen und gezielte Ankäufe oder infolge von Massnahmen zur Rettung des Kulturerbes.

Jungfrau und Engel Früchte für das Jesuskind sammelnd

Geschenk der Stiftung zum 100-Jahr-Jubiläum der Freiburger Kantonalbank. Diese Glasmalerei ist Teil eines Ensembles von drei Werken, welche das Museum kürzlich erstanden hat. Das Ensemble stammt aus den Niederlanden, wahrscheinlich aus der ehemaligen Kartause von Leuven. Die Glasmalerei mit der Jungfrau weist auf Verbindungen zur Werkstatt von Dirick Vellert hin, einem der bedeutendsten Künstler seiner Zeit in den Niederlanden.

Adam und Eva

Diese Glasmalerei zeigt das Wappen des Stifters Schlee und – in Bezugnahme auf das Handwerk des Glasmalers Hans Werro – ein Kröseleisen (Werkzeug für den Glaszuschnitt). Über dem Wappen erinnern Totenkopf und Sanduhr an die Vergänglichkeit des Lebens.

Vier Entwurfszeichnungen von Albert Müller

Albert Müller, tätig in Basel in den 1920er Jahren, gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Basler Künstlergruppe Rot-Blau. Diese war stark vom deutschen Expressionismus beeinflusst, insbesondere durch den Künstler Ernst Ludwig Kirchner.

Vitromusée Romont Rue du Château 108b CH-1680 Romont Tel. +41 (0)26 652 10 95 Fax +41 (0)26 652 49 17 cr:vasb:ivgebzhfrr.pu